Photovoltaik - Module

Man unterscheidet Photovoltaik-Module z.B.: nach den unterschiedlichen Zellenarten sowie nach den verschiedenen Modularten.

 

monokristalline Zellen:

  • sind die Module mit dem höchsten Wirkungsgrad
  • Sie bestehen aus sogenannten Einkristallen - Monokristalle
  • VT: hoher Wirkungsgrad 13 bis 17%, wenig Flächenbedarf
  • NT: teurer, aufwendigeres Produktionsverfahren

polykristalline Module:

  • bestehen aus unregelmässigen Kristallen - Polykristalle
  • es sind in punkto Schwachlichtverhalten bzw. Temperaturabhängigkeit kaum Unterschiede bemerkbar
  • Der Wirkungsgrad 11 bis 15% liegt etwas niedriger als bei den Monokristallinen Zellen

Amorphe Siliziumzellen:

  • Zellen aus nicht kristallinen Silizium
  • geringer Wirkungsgrad, geringer Preis

Dünnschichtzellen:

  • CIS oder CdTe haben einen geringeren Wirkungsgrad als Siliziummodule aber dafür eine höhere Verschattungstoleranz sowie eine geringere Wirkungsgradabhängigkeit.


Weiters unterscheidet man nach den jeweiligen Modularten:

Rahmenmodule:

gibt es von 50W bis 250 W und darüber

Laminat:
dabei wird nur das Glas die Zellen und die Folie verwendet (für spezielle Anwendungen z.b Indachmodule mit Kühlung)
Glasmodule:
PV Module können auch schon für Fassaden etc. eingesetzt werden dabei werden die Module durchsichtig gestaltet
flexible Module:
Können auf Dachflächen/Fassaden aufgeklebt werden.Sonderanwednung PV Markise

 

Modulhersteller:

Wir sind Vertriebspartner der Firma PVT Austria einem österreichischen Photovoltaik Produzenten. Natürlich können wir auch alle anderen nahmhaften Module wie Sanyo,Kyocera, Schott,Yingli,.. anbieten!

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot und wir freuen uns auf Ihre Anfrage...

Einsiedler Solartechnik GmbH | Katzbacher Straße 10 | A-4631 Krenglbach | office@einsiedlersolar.at | Tel: +43(0)7242 / 43284 | Fax: +43(0)7242 / 66741